Für wen ist der HerzKreis

Der Herzkreis wurde von Michael Schmidt und Alvis Gaußmann als Fachärzte für Psychosomatische Medizin entwickelt.

Er stellt eine Serie von zwölf Bewegungen dar und ist die Grundlage eines psychosomatischen Selbsthilfeprogramms zur Prävention von Herzerkrankungen und für eine herzgesunde Lebensweise. Körper, Geist und Seele werden dabei gleichermaßen angesprochen und durch Weite, Offenheit und Leichtigkeit als psychische und somatische Qualitäten verbunden.

Die Übungsreihe ermöglicht eine entspannte Haltung im Alltag und eine Erweiterung der eigenen Körpererfahrung. Sie können den HerzKreis im Einzel- oder im Gruppentraining erlernen.

 

Der Herzkreis richtet sich an alle,

  • deren Alltag von Stress, Anspannung und Zeitdruck geprägt ist (Timeout statt Burnout!)
  • die ihrem Herzen und sich Aufmerksamkeit schenken möchten
  • die eine gesunde Balance zwischen Bewegung und Entspannung suchen
  • die ein Gefühl von Weite, Raum und Weichheit im Brustraum spüren möchten (oft Engegefühl, Druck, Härte, durch schlechte Körperhaltung z.B. am Schreibtisch bis hin zu emotionalen Verletzungen *)
  • die Herzenswünsche entdecken und Herzensqualitäten erfahren möchten
  • die Vertrauen, Mut und Lebensfreude entfalten möchten
  • die Freude daran haben, etwas für sich zu tun
  • die einen Weg zu innerer Ruhe, Kraft und Gelassenheit finden möchten

 

* Der HerzKreis unterstützt, bewegt, vitalisiert und entspannt. Es sind wunderschöne Ausdrucksbewegungen, die zu Herzen gehen. Der HerzKreis ersetzt keine medizinische Behandlung. Genannte Symtomen unbedingt medizinisch abklären lassen.

 

IMG_1626

 
“Wer mit Herz bei einer Sache ist, tut etwas ganz.
Beherzt leben heißt, sich selbst und andere zu spüren, in Resonanz zu sein.
Beherzt leben heißt, sich dem eigenen Leben ganz auszusetzen und sein Herzzentrum zu öffnen.”
 
(Michael Schmidt, aus Grundübungen der Kraft)