Körperintelligenz

Herzlichen Dank an Herrn Halbig vom KOHA-Verlag, für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung der nachfolgenden Buchpassagen auf meiner Homepage. Deutsche Ausgabe von 2016

Autor: John J. Prendergast, PhD, Prof. em. Psychologie, ist Psychotherapeut und hat Erfahrung aus mehr als drei Jahrzehnten psychotherapeutischer Praxis.

 

Heilen mit Körperintelligenz    von John J. Prendergast

Unser Körper hat ein natürliches Gespür für Wahrheit. Wir wissen, wie sich Authentizität in uns selbst und bei anderen anfühlt. Doch diese innere Weisheit wird durch Konditionierungen überlagert – durch einschränkende Glaubensmuster, reaktive Gefühle und körperliche Verspannungen, die uns das Leben schwer machen und unser wahres Sein vernebeln. (…)

Unsere Körper sind außerordentliche empfindsame Instrumente, die auf äußere und innere Umgebungen erstaunlich präzise reagieren (…)

 

Der Energiekörper - Wenn sich unsere Fähigkeit, in den Körper hineinzuspüren, entwickelt und verfeinert, verändert sich die Erfahrung unseres Körpers. Er fühlt sich nicht mehr so taub, fest, dicht und statisch an, sondern zunehmend lebendig, fließend und weit; er fühlt sich mehr wie Energie an. Viele kontemplativen Traditionen nennen dies den Energiekörper. Das mag esoterisch klingen, doch ich bin sicher, Sie haben diesen Energiekörper auch schon erlebt.

Eine der bekanntesten Formen, den Energiekörper zu erleben, ist auch eine der schmerzhaftesten: das sogenannte gebrochene Herz. Falls Sie je jemanden zutiefst geliebt haben und dann von dieser Person verlassen wurden oder sie gestorben ist, kennen Sie die ganze Bandbreite dieser Gefühle von der schier unerträglichen inneren Leere bis zu brennenden oder stechenden Schmerzen. Das Bild eines Schwertes im Herzen. Vielleicht kennen Sie auch das Gegenteil, die unermessliche Weite der Verliebtheit? Beides spüren wir in der Mitte der Brust. Was spüren wir da genau? Es ist nicht das physische Herz oder die Lungen oder die Brustmuskulatur, auch wenn diese davon beeinflusst werden können. In der Mitte der Brust scheint es ein deutlich spürbares Zentrum des Fühlens zu geben. Das klassische Thema des in zahllosen Liedern, Geschichten und Filmen beschriebenen Liebeskummers oder der Verliebtheit ist ein fast allen Menschen bekanntes Beispiel dafür, wie wir den Energiekörper spüren. (…)

 

Resonanz, (…) bezieht sich auf einen Prozess wechselseitiger Einstimmung zwischen zwei oder mehr Personen, bei dem alle Beteiligten durch die Annahme des inneren Zustands des anderen verändert werden. Begegnen die Betroffenen einander respektvoll und anerkennend, ensteht ein tiefes Gefühl der Kohärenz mit einem subjektiven Empfinden von Harmonie. Dies ist eine wundervolle Beschreibung dessen, was in jeder wirklich nahen Begegnung zwischen Menschen geschieht. Wir verspüren dabei etwas zutiefst Berührendes und Wohltuendes. Diese Art tiefer Resonanz erzeugt ein Gefühl der Ganzheit, ohne daß die eigene Individualität dabei verloren ginge. Auf eine für den Verstand manchmal verwirrende Weise bewahren wir uns unsere Selbstwahrnehmung als einzigartiges Individuum und erfahren gleichzeitig unsere tiefe Verbundenheit. (…)

 

Die Herzgegend ist vor allem das Zentrum tiefer Gefühle und Sensibilität. Wird das Herz beleuchtet, entsteht ein deutlich spürbares Empfinden der Ganzheit des Lebens. Was durch das Denken getrennt wird, wird durch das Herz vereint. Wenn unsere Aufmerksamkeit tief im Herzen sitzt, hört das Ringen mit der Realität auf. Das heißt nicht, daß wir dann resigniert in Passivität versinken, sondern daß wir die Dinge zunächst akzeptieren, wie sie sind, und dann kreativ mit ihnen umgehen können. Manchmal kann diese Reaktion durchaus heftig und energisch ausfallen, aber sie ist frei von persönlichen Beleidigungen, Scham oder selbstgerechtem Ärger. Jede Situation enthält ihre Lösung. Während unsere Aufmerksamkeit im Herzen ruht, erspüren wir den Weg zur Lösung mit viel mehr Leichtigkeit und Eleganz. (…)

Die Weisheit des Herzens hilft uns, darüber klar zu werden, wann wir zu den Anfragen und Erwartungen anderer Ja oder Nein sagen wollen, und unseren Weg durch diese scheinbaren Dilemmata zu finden. Manchmal kann ein Nein die weisere und liebevollere Antwort sein, selbst wenn wir damit einen anderen erst einmal enttäuschen. Ein Nein gegenüber einer anderen Person kann auch ein Ja zu unserer eigenen inneren Wahrheit sein. (…)

 

Inneres Wissen, (…) sobald wir bereit und fähig sind, aufmerksam hinzuhören, können wir durch unseren Körper spüren, ob wir mit dem, was für uns wahr ist, im Einklang sind. Je mehr wir lernen die subtilen Empfindungen des Körpers zu erkennen und zu verstehen und entsprechend zu handeln, desto stärker wird unser Selbstvertrauen.

Der Prozess mit dem inneren Wissen in Kontakt zu kommen, ist einfach, doch er erfordert Verständnis, Geduld und Mut. Er beruht auf einer subtilen Kunst des tiefen Zuhörens. (…)

Während wir in tieferem Einklang mit unserer eigenen Wahrheit leben, werden wir aufrichtiger, offener und verletzlicher. Je authentischer und unmittelbarer wir im Umgang mit uns selbst werden, desto authentischer und unmittelbarer werden wir auch im Umgang mit anderen. (…)

 

Seele: Das innere Heiligtum (…) Meine Klienten und Studenten berichten oft von immer feineren Schichten, die sie bei der Reise in ihr Herz erleben. Sie entdecken dabei, warum sie ihr Herz einst verschlossen und sich abgekapselt haben. Hinter jeder Abschirmung steckt eine alte emotionale Wunde, eine tiefe Verletzung. (…) Es fühlt sich einfach leichter und sicherer an, zuzumachen und das Herz zu panzern, als offen zu bleiben und zu fühlen.

Um diese empfindsamen Bereiche wieder zu öffnen, brauchen wir Mut und die Bereitschaft, verwundbar zu sein. Die meisten Verwundungen des Herzens stammen aus Beziehungen; dehalb entsteht Heilung häufig durch die liebevolle Akzeptanz eines gut eingestimmten Mitmenschen, sei es aus der Familie, aus dem Freundeskreis oder in Form von professioneller Unterstützung. Dieser Heilungsprozess braucht seine Zeit.

Je mehr das Herz heilt und klar wird, desto größere Tiefen eröffnen sich. An einem gewissen Punkt kommen wir an etwas, was sich wie ein heiliger Kern anfühlt. Auf dieser Ebene können wir die größte zwischenmenschliche Innigkeit erleben, ob nun als Freunde oder als Liebespaar. Das Herz ist hier wehrlos, unvoreingenommen und empfänglich. Es ist der Ort der Liebe, der Dankbarkeit für das Leben, des Mitgefühls, der Wertschätzung und Freude. Mit Menschen zusammenzusitzen, die dieses innere Heiligtum bereisen, ist zutiefst berührend. (…)

 

Integrität -  Wenn wir innerlich ausgerichtet und in Übereinstimmung sind, sind wir in unserer Integrität. Integrität bedeutet: “ein Zustand der Aufrichtigkeit und Ganzheit”. Aufrichtigkeit ist ein zentrales Element der Ausrichtung. Wenn wir uns selbst oder anderen gegenüber unehrlich sind, fehlt uns die innere Stimmigkeit und die Integrität. Uns selbst gegenüber aufrichtig zu sein bedeutet, uns den Tatsachen unserer Erfahrungen zu stellen – bereit sein, zu fühlen, was wir fühlen, zu spüren, was wir spüren und all unsere lieb gewonnenen Überzeugungen zu hinterfragen. Es bedeutet auch, daß unser Denken, Fühlen und Handeln im Einklang sind. Wir spüren es, wenn unser Leben nicht im Einklang mit unserem tiefen Wissen ist. Es fühlt sich unangenehm an. Integer zu sein ist ein ständiger, dynamischer Prozess. (…)

Ich möchte Sie einladen, langsamer zu werden, in Ihren Körper zu spüren und anzufangen, auf eine neue Weise hinzuhören. Vertrauen Sie ihrer eigenen unmittelbaren Erfahrung und finden Sie heraus, wie es sich anfühlt, mit Ihrem eigenen inneren Wissen in Berührung zu kommen.*)

Wie wundervoll und ermutigend, zu wissen, daß unser Körper Wahrheit spüren kann und uns rückmeldet, ob wir mit ihr im Einklang sind oder nicht.(…)

 

Alle oben genannten Texte sind aus “Heilen mit Körperintelligenz” von John J. Prendergast. Deutsche Ausgabe von 2016, ISBN 978-3-86728-304-5, KOHA-Verlag GmbH, Burgrain

 

*) Herr Prendergast lädt Sie ein, in ihren Körper zu spüren und auf eine neue Weise hinzuhören…, 

ich möchte Sie ermutigen, dieser Einladung zu folgen.

Jin Shin Jyutsu und der HerzKreis ist eine Art (Kunst) mit sich in Berührung zu kommen!

img_0532_frauenmantel-home

“Was wir sind, sind wir durch unseren Körper.
Der Körper ist der Handschuh der Seele, seine Sprache das Wort des Herzens.
Jede innere Bewegung, Gefühle, Emotionen, Wünsche drücken sich durch unseren Körper aus”
(Samy Molcho)